Übersetzung


 Übersetzung bearbeiten

Liturgie des Tages

STATE der Pfarrei MARINA DI SIDERNO

  1. Anzahl der Kerne 2500.
  2. Titel II der genannten Pfarrei St. Maria von Portosalvo.
  3. Fairen Anteil an der gleichen Anfang seiner Gründung wurde in dieser Gemeinde fixiert wurde für ducati diskutiert 100. Jetzt ist der Rat der Stadt Während der Gemeinde Siderno ist schlecht, sogenannte Messe wurde am 60 Dukaten gegründet 60 Jahr.
  4. Die succennata Parish hat keine andere Vermögenswert eines Pensionsfonds oder rustikal, oder städtischen.
  5. Wartung der Kirche II, WACHS, Öl, Küster, etc. abhängig von Almosen und Almosen de’ treu. Nicht mehr, nichts weniger.

 

Dass es heute 27 Juli 1862

Joseph Sarroino Bursar Cure

 

Bericht Spitze, wie gesehen, sondern unterliegen einem sehr engen wirtschaftlichen Lage. Anbau, stattdessen, die Qualität der kulturellen und Hingabe an die Jungfrau, die so erkannt, Tag für Tag, besondere Pflege für die Menschen sidernese und Wundertaten. Bei seinem Wohlwollen zugeschrieben wurde, speziell, der Schutz des Landes Cholera-Epidemie 1866-67, und was kann man das Echo auch in den Versen des zeitgenössischen Mundartdichter Locrian Cola Neapel zu fangen:

Puru Siderni s'ha portatu tun

Portusarvu des Meraculusa,

Als lu lu nta primu Postu zellulären Dorfbewohner.

Mittlerweile, zur Beherrschung der Kirche genannt wurde, die 14 Mai 1862, mit dem Titel des Schatzmeisters, Don Giuseppe Sarroino. Letztere wurde zum Pfarrer 19 MÄRZ 187442 und hielt die Gemeinde bis zu seinem Tod, fand am 3-8-1886, ein 66 Alter. Die’ 11 Dezember desselben Jahres, zum Erfolg, wurde vom Pfarrer der Mam-Rad B.M.V übertragen. Carmel, Don Nicodemus Ferrari. In 1882 hatte die ersten Schritte auf dem Weg zu einer Bruderschaft widmet sich der Inhaber der Pfarrei.
Es’ der Fall, an diesem Punkt, zurück auf der großen Ausgabe der Navy, dass der Bau einer neuen und größeren Kirche.

Wir haben bereits erwähnt die Absichten verkündet mehrfach, sowohl durch weltliche, dass durch die kirchliche, in den vergangenen Jahrzehnten. Wir wissen auch, er sei eine ausgewählte Boden “der Fonds derzeit [1857] im Besitz von Mr.. D. Giovanbattista Correale” und daß eine Subskription in dem offenen 1857 nachgegeben Verpflichtungen 660 ducati. Beton, aber, hatte nichts getan. Das Problem wurde von entlastet 1870 und eine ganze Reihe von Resolutionen und Dokumente in den Archiven ist zu bezeugen, wie es, dass jemand oder etwas immer zynischer Spaß sehr schwierig die Realisierung von öffentlichen Arbeiten machen in unserem Land scheint. Speicher, zu nennen, Vorstand Beschlüsse des 28-4-1870, von 5-5-1874, von 2-5-1878, von 9-2-1891, dell'11-11 bis 1897, von 22-12-1898: ist in all den zwingenden Charakter des Neubaus erkannt; ist für Hand-Ausschüsse; Sie erwerben Meinungen; Wahl Böden; es gibt, aber, auch Demagogie (B. wenn, unter dem Einfluss der Maurer sucht Arbeit, und der Vorschlag des Regisseurs Giuseppe Romano – , dass auf die müssen wir weitgehend verknüpft die “verdienen” der Abriss des Turms – abgelenkt Fonds bereits bekommen beiseite für den Bau der Kirche gesetzt, und sie werden verwendet, um die Kirche des Carmine abzuschließen) und diskutiert – noch – ob es besser ist, die alte Kirche zu vergrößern oder ein neues bauen. Ein guter Zeitpunkt schien bei Ablauf des Jahrhunderts kommen. Die 2 März 1899 Der Stadtrat hat das endgültige Gutachten, um die neue Kirche zu bauen (Das würde zu SS berechtigt gewesen. Erlöser, “das neue Jahrhundert, die ihm gewidmet”) auf der Piazza del Popolo (hinter dem heutigen Rathaus), und der erste Stein wurde von Bischof Mangeruva segnete den 5 Juli 1900, aber der Bau wurde nur wenige Monate nach dem Start unterbrochen, nie auf mehr eingenommen werden; gibt es Nachrichten, dass auch in 1903 Es wurde wieder gerichtet zu erweitern, um die alte Kirche Vergrößern. Einige Ereignisse, die in den frühen Jahren dieses Jahrhunderts nahmen sie in irgendeiner Weise beigetragen weiter verzögern die Lösung des Problems: erstens, der lange Kampf, der die Entscheidung der Stadt, gefolgt (28-4-1901) nicht mehr zu bezahlen als die con-grua; dann, die Übersetzung aus dem Navy-Superior Siderno der Pfarrei S. Maria dell'Arco (Januar 1909). Für die letztgenannte Tatsache,, die Kirche Portosalvo Matrix und wurde ihr Pastor hielt den Titel von Dean, aber dies war nicht ausreichend, um wirklich zu beschleunigen, eine Lösung für das Problem in der Diskussion, noch, wegen des Krieges bekannt, günstiger war die nächste Epoche.

In 1919 Erzpriester Ferrari zurückgetreten aus gesundheitlichen Gründen und wurde berufen, Monsignore Vincenzo Raschellà Erfolg (27-10-1920), was hat das Thema der Kirche an der Spitze ihres Arbeitsprogramms und zögerte nicht, um Töne Kreuzzug zu verwenden, um die Lösung zu erbitten. Gott es will, ist, tatsächlich, berechtigt, ihm verbreiteten Appell in der Oktave des Festes 1920, ein Appell kräftig und getragen von Vertrauen, zielt darauf ab, die Arbeit wieder aufnehmen blieb Piazza del Popolo. Aber auf dem Boden, er denkt schon an den Bau etwas anderes. So kam es, dass, auf Initiative des ehemaligen Bürgermeisters Peter Campoliti, wurde der alte Mann im Begriff, eine neue Kirche auf der gleichen Etage des alten zu bauen bestäubt (als in schlechtem Zustand der 18 Januar 1923 in einem Bericht of Civil Engineers). Das Projekt, durch den Ingenieur gezogen. Peter Brown von The Building of Reggio Calabria, wurde durch das Ministerium für öffentliche Arbeiten genehmigt. die 16 November 1923. Auch bei einem solchen Projekt ist der Ausführungsphase übergeben, eher, nachdem wieder beschlossen – lebhafte Debatte zwischen – für eine Konstruktion exnovo und größere, Wir richten auf der aktuellen Seite, aber es war notwendig, um die Ausarbeitung eines neuen Projekts, das war anvertraut Ingenieur. Joseph Foderaro.
Überwinden Sie die vielen Hindernisse, die sich vorgestellt Tag für Tag unglaublich, ZULETZT, die 14 AUGUST 1929, Willkommen bei der Firma (dann von der Firma Polverari Fassung) öffnete die Seite und begann mit dem Bau, dass, aber, ging Kontroverse zwischen immer heiß und mit solchen Langsamkeit, dass die 15 Mai 1934 Bischof. Raschellà gedacht, um eine öffentliche Versammlung einberufen, um eine Bestandsaufnahme der Situation zu nehmen.

In dem Bericht hier erforderlich, Erzpriester verteidigte sich vor all den Anschuldigungen, die an ihn gerichtet wurden sein, um die Ausführung von Bauleistungen für die Behauptung zu verzögern, um Änderungen während der Bauphase zu machen, In einem Versuch, die Initialprojekt expandieren Mit der Konstruktion der Apsis, das Anheben der Dome, die Eröffnung einer Seitenkapelle . . . Diese Aufgaben wurden von ihm akzeptiert: er – sagte er – mischte mit guten Absichten, Anlass zu der größten und majestätischen Tempel geben, aber – immer sagte er – die Verzögerungen waren auf die Ineffizienz der Firma auslagert Matrix und der Projektleiter aufgeladen werden, immer abwesend.
Auch die Belastung durch die Aktionäre geboren, in einer Situation gemacht prekären von den politischen und militärischen Verpflichtungen, produzierte den Abschluss der Arbeiten. Der Bau der Kirche, sogar an der Spitze seiner Gedanken, war nicht das einzige Ziel des Programms zur kämpferischen Priester, noch hatte die gesamte Energie absorbiert. Monsignor Raschellà strich das Geheimnis Gedanke, auf den Titel seiner Kirche Heiligtum: daher die Sorgfalt und Aufmerksamkeit auf die Schaffung günstiger Bedingungen für die Erfüllung dieser Sehnsucht. Es’ dieser Aspekt muss “lesen” die feierliche Manifestation Päpstliche Krönung des Bildes von Maria SS. von Portosalvo, gefeiert, 8. September 1923, in einer Menge jubeln und unkontrollierbare, mit der Intervention des Bischofs. G.B. Chiappe, Diözesanbischof, unterstützt durch die Brüder von Bova, Bischof. A. Taccone, und Squillace, Bischof. A. Melomo, und Bischof. G. Mittiga, Abt von Handgelenke. Bei der gleichen Gelegenheit wurde gefeiert ein bedeutender Eucharistischen Kongresses – Mariano und wurde Pfarrei bulletin gegründet, nur, in unserer Diözese, ein Leben ohne Unterbrechung mehr als 60 Jahre zu leben. So kam es, dass, zu unterschiedlichen Zeitpunkten, angeboten wurden oder erworben:

  • vergoldeter Bronze Kerzenleuchter (Geschenk Joseph Balzamo);
  • ein römisches Kreuz (Geschenk Gaudenzio Giacon);
  • eine Monstranz “Byzantinischen Stil” (Geschenk Josephine Bello);
  • eine silberne Monstranz (Geschenk Gina Macedonio);
  • Die Bilder des Via Crucis (Künstlerische Wiedergabe Via Crucis Hause Alinari in Florenz, von Tiepolo; Albanian Geschenk Nicola);
  • den Hauptaltar (Geschenk der Familie Campoliti Corigliano);
  • die Balustrade des Mittelschiffs (Geschenk Vincenzo Macedonio);
  • Die Kanzel aus Marmor (Geschenk Charles Caricari und Gläubigen, die in die Vereinigten Staaten ausgewandert) ;
  • das Taufbecken (Geschenk Joseph Errigo) ;
  • die Schriften (Geschenk der Eheleute Letizia) ;
  • die Kreuze der Weihe (Geschenk Giovannina und Domenico Correale Santacroce) ;
  • vier neue Glocken;
  • ein Rahmen von S. Joseph (Kopie von G. Nieren, durchgeführt in Turin von E. Mastromatteo; Geschenk Joseph Abbruzzini);
  • die Haupttür und eine Seite (Geschenk Teresa Roccisano).

Es war ein Kit – wie Sie sich vorstellen können, und weitgehend noch gesehen werden – sehr anständig, gewählt mit Geschmack und – vor allem – bot mit großer Hingabe. Leider, wurde das Gebäude soll zu begrüßen, dass sich nur langsam abgeschlossen sein, ohne verständlichen Gründen. Schon gar nicht vereinbart, die Dean Raschellà gehören, die, gründete die Sinnlosigkeit des verbalen Protesten, schließlich Decise, siehe Aktion. So kam es, dass, “beschafft” Gemeindeordnung (15 Juli 1944 Sindaco A. Löwe) die für ungeeignet erklärt und gefährlich für alte Kirche, die 20 Juli 1944 er “besetzt” noch nicht den Bau der neuen Kirche abgeschlossen, trasferendovisi mit Stola und Kerzen sofort und Gebäude in den Gottesdienst.
Es war eine mutige Initiative, wahrscheinlich nur nützlich, um dauerhaft entsperren die Situation. Es’ wahr, dass einige Teile der Kirche, skizzenhaft – wie der Glockenturm und Kuppel – und dann notdürftig abgedeckt, wird nie abgeschlossen sein, aber es ist auch wahr, dass auf diese Weise die Kirche konnte endlich beginnen, die besucht werden und, Zeit, auf den aktuellen Stand gebracht werden, pretty decent.
Und die alte Kirche? Dass, nachdem er für mindestens drei Jahrhunderte, die Ereignisse des Lebens unserer Navy, stimmte er zu machen, mit großer Demut und Bescheidenheit, noch ein Dienst an Sidernesi, Werden “BEHACKEN” all das Material für die neue Kirche verwendet. Reduziert, schließlich, eine bloße Skelett, es war endgültigen Abriss bestellt, kläglich am Ende des abge-schlossen 1945 und die ersten Tagen 1946. Wo waren seine Wände, wurde entwickelt, ein Quadrat, dessen Zentrum, in 1959, wurde erhöht, im Speicher, ein weißer Marmor-Säule mit einer Statue der Madonna und die folgende Inschrift:

Die SIDERNESI RECALL

Dieser heilige Ort

Wo das erste

PFARRKIRCHE

 

© Herausgegeben von Prof. Enzo D'Agostino

St. des Tages

Administrator